Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben sicherlich gehört, dass neue Bestimmungen für den Datenschutz in Kraft getreten sind. Selbstverständlich will ich mich an die Verordnung halten, gleichzeitig möchte ich aber alle, die sich für meine Seminare interessieren, weiterhin mit den aktuellen Informationen versorgen. 

Wenn Sie also weiterhin Informationen von mir bekommen möchten, bitte ich Sie, mir eine kurze Bestätigung an folgende Adresse zu senden (einfach den Link anklicken):

Newsletter-Anmeldung -> newsletter@marion-milbradt.de

Sie erhalten dann ca. viermal im Jahr Post von mir. Natürlich können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, dann lösche ich Sie sofort aus dem Verteiler. Wichtig: Nur wenn Sie mir eine Bestätigung an obige Adresse senden, bleiben Sie im Verteiler. Wenn Sie mir nichts schicken, erhalten Sie künftig keine Informationen mehr von mir. 

Die Termine für die nächsten Seminare erlaube ich mir Ihnen mit dieser Nachricht zukommen zu lassen. Für Ihr Interesse bedanke ich mich herzlich und würde mich freuen, wenn ich Sie weiterhin anschreiben darf oder, noch besser, Sie in einem meiner Seminare persönlich kennenzulernen. 

Mit freundlichen Grüßen

Marion Milbradt
Dipl. Sozialpädagogin
System. Familienberaterin

Wer ich bin:
geboren 1962, verheiratet, zwei Kinder

  • Erzieherin
  • Diplom-Sozialpädagogin
  • Systemische Familienberaterin
  • Leitung zweier Tagesgruppen im teilstationären Bereich der Jugendhilfe
  • Mitarbeiterin beim Deutschen Kinderschutzbund in Betzdorf
  • Multiplikatoren für Elternkurse
  • Fachlehrerin für Pädagogik
  • seit 2015 pädagogische Fortbildungspraxis in Hachenburg

 Was ich denke:

Wie mir immer wieder aus der Erziehungspraxis geschildert wird, nehmen die Verhaltensauffälligkeiten von Kindern zu, was ich darauf zurückführe, dass der "Raum", den Kinder heute haben, in den vergangenen Jahren angewachsen ist, und dass viele Kinder oftmals sehr weit gehen müssen, um eine Grenze zu erhalten. Ein Kind, das am Morgen die Grenzen der Eltern überschreitet (verbal oder körperlich), geht mit herabgesetzter Hemmschwelle in die Welt hinaus und macht das Gleiche in einem anderen Umfeld wieder. Je weniger Grenzen ein Kind im Elternhaus erfährt, um so mehr wird es in der Öffentlichkeit danach fragen. In meinen Veranstaltungen spreche ich nicht von den zunehmenden Diagnosen, sondern beziehe mich allein auf das Verhalten des Kindes. Ich behaupte, wenn unsere Kinder heute an irgendetwas erkrankt sind, dann an der Unsicherheit ihrer Eltern und an der Unsicherheit unserer Gesellschaft. Was ist wichtig und worauf kommt es an und was benötigt ein Kind um sich gesund entwickeln zu können? Es geht mir hauptsächlich darum, dem Bedürfnis des Kindes nach Liebe, Halt und Orientierung zu entsprechen und es ruhig und gelassen und wertschätzend an Grenzen zu sättigen. Mit jeder gesetzten Grenze geben wir dem Kind ein Stück Halt und Sicherheit und erhalten einen Zugewinn an Beziehung zurück. Zusätzlich versuchen viele Eltern immer mehr, es ihrem Kind "Recht zu machen" und fordern Entscheidungen von ihm, obwohl es dazu nicht in der Lage ist ("Willst du am Wochenende an den Rhein oder an die Mosel fahren?"). Ich habe in den vergangenen Jahren ein "Handwerkzeug" für Erzieher, Pädagogen und Eltern entwickelt, mit dem die Erziehung gelingt.

Was ich anbiete:

  • Inhouseseminare für Erzieher, Pädagogen, Lehrkräfte
  • fortlaufende Seminarangebote in Hachenburg
  • Fortbildungen / Seminare für Tagespflegepersonen
  • Fortbildungen / Seminare für Pflege- und Adoptiveltern
  • Elternseminare / Elternabende, Elternkurse

 Inhouse-Seminare im Überblick:

  • Verhaltensauffällige Kinder
  • Grenzen setzen in sozialen Institutionen
  • Zum Umgang mit aggressiven Kindern und Jugendlichen
  • Erfolgreich im Team arbeiten
  • Erziehungsunsichere Eltern zur Erziehung befähigen
  • Wie Elterngespräche gelingen
  • Wie ein störungsfreier Unterricht gelingt
  • Selbstreflexion im Erziehungsalltag
  • Wie die Erziehung gelingt (für Fachpersonen und Eltern)
  • Zappelige und unruhige Kinder
  • Scheidungs- und Trennungskinder und wie Eltern nach Trennung gemeinsam erziehen

Grundlagenseminare 2018

Es handelt sich um voneinander unabhängige Tagesveranstaltungen / Tagesseminare,
die einzeln zu buchen sind (keine Seminarreihen).

Inhouseseminare

Alle Seminare können nach vorheriger terminlicher Absprache
als Inhouseseminare gebucht werden.

 

Verhaltensauffällige Kinder

Die Veranstaltung richtet sich an alle Erzieher, Fachkräfte und Mitarbeiter aus sozialen Institutionen, welche zunehmend gefordert sind, mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen umzugehen. 


Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl auffälliger Kinder wissen die oftmals überforderten Mitarbeiter nicht weiter und es kommt immer häufiger zu erheblichen Schwierigkeiten, dem unerwünschten, nicht angemessenen, herausfordernden und dem nach Aufmerksamkeit ringenden Kind Grenzen zu setzen. Gleichzeitig wirkt sich das störende Verhalten des Kindes auf die Gesamtgruppe aus, welche unter den wiederkehrenden Eskalationen zunehmend leidet.

Wir beschäftigen uns sowohl in theoretischer Hinsicht mit dieser Thematik, als auch praktisch hinsichtlich der von den Teilnehmern mitgebrachten Fragen und Problemstellungen aus der Fachpraxis. Die Teilnehmer lernen im Seminar den professionellen erzieherischen Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern.

Die Seminare werden samstags von 9 bis 16 Uhr in Hachenburg durchgeführt. Der genaue Veranstaltungsort richtet sich nach der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben. Die Veranstaltung kostet 80 Euro pro Person.

Grenzen setzen in sozialen Institutionen

Die Veranstaltung richtet sich an alle Erzieher, Fachkräfte und Mitarbeiter aus sozialen Institutionen, welche damit beauftragt sind Kindern und Jugendlichen in den unterschiedlichen Institutionen als Erzieher zu begegnen und im Rahmen der Einrichtung Grenzen zu setzen. 


Hierbei beschäftigen wir uns sowohl in theoretischer Hinsicht mit dieser Thematik, als auch praktisch hinsichtlich der von den Teilnehmern mitgebrachten Fragen und Problemstellungen aus der Praxis. Die Teilnehmer lernen im Seminar zum einen den professionellen erzieherischen Umgang mit schwierigen Kindern und zum anderen, welche Erziehungsstrategien, bezogen auf das individuelle Verhalten des Kindes anzuwenden sind, damit die Erziehung gelingt.

Die Seminare werden samstags von 9 bis 16 Uhr in Hachenburg durchgeführt. Der genaue Veranstaltungsort richtet sich nach der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben. Die Veranstaltung kostet 80 Euro pro Person.

Samstagstermine 2018/2019 zu allen Seminaren:

  • 24. November: "Grenzen setzen in sozialen Institutionen"
  • 8. Dezember: "Verhaltensauffällige Kinder"
  • 15. Dezember: "Grenzen setzen in sozialen Institutionen"
  • 19. Januar: "Verhaltensauffällige Kinder"
  • 26. Januar: "Grenzen setzen in sozialen Organisationen"
  • 9. Februar: "Verhaltensauffällige Kinder"
  • 16. Februar: "Grenzen setzen in sozialen Organisationen"
  • 16. März: " Verhaltensauffällige Kinder"
  • 23. März: "Grenzen setzen in sozialen Organisationen"
  • 13. April: "Verhaltensauffällige Kinder"

Die Seminare werden samstags von 9 bis 16 Uhr in Hachenburg durchgeführt. Der genaue Veranstaltungsort richtet sich nach der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben. Die Veranstaltung kostet 80 Euro pro Person.

Freitagstermine 2018/2019 zu allen Seminaren:

Auf vielfachen Wunsch biete ich alle Seminare auch freitags an. 
Nachfolgend finden Sie die Übersicht:

  • 7. Dezember:"Grenzen setzen in sozialen Institutionen"
  • 11. Januar: "Wie ein störungsfreier Unterricht gelingt"
  • 1. Februar: "Verhaltensauffällige Kinder"
  • 8. März: "Erfolgreich im Team arbeiten"
  • 12. April: "Grenzen setzen in sozialen Institutionen"

Die Seminare werden freitags von 9 bis 16 Uhr in Hachenburg durchgeführt. Der genaue Veranstaltungsort richtet sich nach der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben. Die Veranstaltung kostet 80 Euro pro Person.

Für Auskünfte wie auch die Voranmeldung stehe ich Ihnen telefonisch unter der Nummer 0 26 62 / 50 79 367 oder per E-Mail an info@marion-milbradt.de zur Verfügung.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die Seminarangebote an interessierte Mitarbeiter weiterleiten.

 
Marion Milbradt
Dipl. Sozialpädagogin
System. Familienberaterin

Freiherr-vom-Stein-Str. 36
57627 Hachenburg
Telefon: 0 26 62 / 5 07 93 67
E-Mail: info@marion-milbradt.de




Falls der Newsletter bei Ihnen nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte auf folgenden Link: -> Im Browser öffnen

Copyright © Marion Milbradt, Alle Rechte vorbehalten.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Empfang registriert haben. Sollten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, folgen Sie dem folgenden Link: -> Jetzt abmelden.